Ein DHL Fahrer hat Narrenfreiheit, liefert Pakete nicht mehr aus und Reklamationen sind wirkungslos. Eine Chronik.

Im Folgenden werde ich hier alle Erlebnisse mit der DHL listen, mit denen ich konfrontiert wurde, seit der für uns zuständige Fahrer der DHL beschlossen, hatte, keine Pakete mehr an uns zu liefern.

Datum Vorgang Sendungsnummer Vorgangsnummer Ergebnis
23.7.20 Telefonat mit
Reklamationsabteilung
00340434158668305xxx 2007-03595764 Das Paket wurde nicht am Mittwoch, den 22.07.20 ausgeliefert. Mitarbeiter bittet um 1 Woche Geduld, da ermittelt werden soll, wo das Paket ist. Ich nenne dem Mitarbeiter das Postamt, in welchem das Paket laut Tracking lagern sollte
21.7.20 DHL antwortet mit einem Textbaustein 00340434158668305xxx 2007-03495064 Man legt uns nahe, das Paket einfach irgendwo ablegen zu lassen
20..7.20 Telefonat mit
Reklamationsabteilung
00340434158668305xxx 2007-03538565 Paket wurde nicht vom Zusteller abgeholt,
um es ein 2. Mal am 17.06.20 zuzustellen. Wiederholte Zustellung wurde für Mittwoch, den 22.07.20 beauftragt.
17.07.20 Telefonat mit
Reklamationsabteilung
00340434158668305xxx Frage, wann das Paket ausgeliefert wird.
Antwort: die Fahrer liefern bis 18:00 h aus, fall es nicht kommt, solle ich am Samstag noch mal anrufen (nota bene: am Samstag arbeitet die Reklamationsabteilung nicht
15.7.20 Telefonat mit
Reklamationsabteilung
00340434158668305xxx 2020-0715963738 Beschwerde, dass Paket nicht vom Zusteller zugestellt wurde, obwohl wir anwesend waren und die Klingen funktioniert. Benachrichtigungskarte wurde eingeworfen.
14.7.20 Benachrichtigungskarte 00340434158668305xxx Paket wurde nicht vom Zusteller zugestellt,obwohl wir anwesend waren und die Klingen funktioniert. Benachrichtigungskarte wurde eingeworfen
13.7.20 Telefonat mit
Reklamationsabteilung
00340434183836790xxx 2007-03481487 Beschwerde, dass Paket nicht vom Zusteller zugestellt wurde, obwohl wir anwesend waren und die Klingen funktioniert. Benachrichtigungskarte wurde eingeworfen.
13.7.20 Benachrichtigungskarte 00340434183836790xxx Paket wurde nicht vom Zusteller zugestellt,obwohl wir anwesend waren und die Klingen funktioniert. Benachrichtigungskarte wurde eingeworfen
27.05.20 Zustellung nicht nach
Massgabe der allg. Geschäftsbedingungen
JJD000390005550386xxx Gestern sollte uns eine Sendung von Amazon zugestellt werden. Wir waren zu Hause, es wurde nicht geklingelt, sondern gleich eine Benachrichtigungskarte hinterlassen, so dass wir ein weiteres Mal uns einem unnötigen Infektionsrisiko ausgesetzt sehen, wenn wir die Sendung an der Poststelle abholen müssen.
06.05.20 Zustellung nicht nach
Massgabe der allg. Geschäftsbedingungen
JJD00039001178417xxx Ich musste am 9. Mai ein weiteres Mal bei der Post ein Paket abholen (Markgrafenstr. 11, 79115
Freiburg), obwohl ich zusichern kann, dass ich zum Zeitpunkt der Zustellung (Mittwoch, den 6. Mai zwischen 14:00 h und 15:00 h) zu Hause war. Interessanterweise war die Benachrichtigungskarte (adressiert an Hurstweg 18) nicht in meinem Briefkasten (Hurstweg 18 a) am Tag unserer vermeintlichen Abwesenheit eingeworfen worden, sondern wurde mir am Freitag den 8. Mai in einem DIN A 5 Umschlag (Absender: Deutsche Post AG, Einsteinstrasse7, 79108 Freiburg) zugesandt, der ebenfalls an Hurstweg 18 anstatt Hurstweg 18 a adressiert war. Nach Auskunft des Mitarbeiters des telefonischen Kundenservice war zur Sendungsnummer JJD00039001178417784 im System hinterlegt, dass der Auslieferungsfahrer bei uns geklingelt hätte, ihm aber nicht geöffnet worden war. Im Zusammenhang mit der falsch adressierten
Benachrichtigungskarte, die auch erst mit mehreren Tagen Verspätung
31.03.20 Beschwerde schriftlich eingereicht
31.03.20 Zustellung nicht nach
Massgabe der allg. Geschäftsbedingungen
425270771xxx Ich waren den ganzen Tag anwesend. Am Abend fanden wir eine Sendungsbenachricht-igung, dass wir das unzustellbare Paket im Postamt an der Markgrafenstr. in Freiburg abholen könnten. Unsere Klingelanlage hatten wir daraufhin überprüft, sie funktionierte einwandfrei.
30.03.20 Zustellung nicht nach
Massgabe der allg. Geschäftsbedingungen
340434282538158xxx Ich war den ganzen Tag anwesend. Am Abend fanden wir eine Sendungsbenachricht-igung, dass wir das unzustellbare Paket im Postamt an der Markgrafenstr. in Freiburg abholen könnten. Unsere Klingelanlage hatten wir daraufhin überprüft, sie funktionierte einwandfrei.
26.03.20 Gespräch mit Fahrer Auf dem Rückweg vom Abholen traf ich heute, den 26.Mrz. den gleichen Ausfahrer wie für die Sendungsnummer 00340434171486072932 und fragte ihn, warum er uns nicht die Sendung mit der Nummer 00340434282538158419 zugestellt hatte.
Er erwiderte mir darauf, das ich mich beschwert hätte (s. mein Telefonat vom 24. Mrz) und er von seinem Chef zu einem Mitarbeitergespräch gebeten wurde, in welchem er dargelegt hätte, dass ich mich geweigert hätte, Sendungen anzunehmen, wenn ich nicht selbst unterschreiben könnte und ich deshalb die kommenden 8 Wochen ALLE Pakete persönlich beim Postamt abzuholen hätte.
24.03.20 Telefonat mit
Reklamationsabteilung
340434171486072xxx
24.03.20 Zustellung nicht nach Massgabe der allg. Geschäftsbedingungen 340434171486072xxx Paketbote klingelte und informierte mich, dass er für mich unterschrieben hat und er das Paket im Erdgeschoss im Treppenhaus abgelegt hätte. Rückfragen waren nicht möglich, da er sich von der Sprechanlage schon entfernt hatte. Ich konnte ihn noch auf der Strasse abfangen, wo er mir erklärte, dass er das in Zukunft immer so machen werde, da dies die internen Regularien bezüglich Corona-Pandemie jetzt so
vorsehen würden.

Wer ähnliche Erfahrungen mit der DHL und ihren Fahrern gemacht hat, darf gerne hier darüber berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.